Wechselzone des Lebens

Wechselzone des Lebens

Perfektion?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die neue Folge vom 26. August 2018

Heute geht es um das Thema Perfektion und Perfektionismus, also den Versuch Dinge oder Handlungen vollkommen zu machen. Im Alltag führt der Drang nach Perfektion oft zu Überlastungen und das Gefühl des Erfolges stellt sich nicht ein, weil ja immer etwas zu verbessern wäre. Was können wir tun, um das Leben in diesem Punkt etwas gelassener zu nehmen und trotzdem gute Ergebnisse zu erzielen?

  1. Einfach mal überlegen; will ich perfekt aufgrund der Sache sein oder brauche ich die Anerkennung meiner Umwelt, um mich glücklich zu fühlen?

  2. Wenn ich nicht perfekt bin, was passiert dann? Bin ich deshalb ein "Versager"?

  3. Veranstalte mal ein Experiment. Mache Dinge einfach mal weniger perfekt, sondern nur "brauchbar" und beobachte, was dann passiert. Geht die Welt wirklich unter?

  4. Das Pareto-Prinzip - ein guter Gedanke für den Alltag und den Beruf.

Der Podcast macht eine kleine Sommerpause; die neue Folge erwartet dich am 23. September 2018.

Wer die neue Folge nicht verpassen will, einfach den Podcast abonnieren.

Dem Podcast könnt ihr auch auf Twitter unter "@WechselzoneL" und Instagram" wechselzonedeslebens" folgen.

Impressum:

Für Feedback, Meinungen und Hinweise : Email: wechselzone-des-lebens-podcast@web.de Mobil: 0049-15162483398

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV / V.i.S.d. P: Thomas Titze

Anschrift:

Thomas Titze

Otto-Leininger-Strasse 23

53501 Grafschaft

Haftungshinweis / Datenschutz:

Für den Inhalt der verlinkten oder genannten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich; ich distanziere mich von jeglichen strafbaren, rechtswidrigen, sittenwidrigen oder der freiheitlich-demokratischen Grundordnung zuwiderlaufenden Inhalten. Für den Inhalt dieser Seiten wird keine Verantwortung übernommen. Eine regelmäßige Kontrolle der verlinkten Seiten ist nicht möglich. Dieser Podcast ist privater Natur, hat keine finanziellen Interessen und wird von mir als künstlerische Tätigkeit bewertet, die keiner Genehmigung bedarf. Ich sammele von Ihnen keine Daten und gebe sie auch somit nicht weiter. Wenn sie mir eine Mail schreiben, erklären sie sich damit einverstanden, dass ich dies öffne, lese, speichere und auch beantworte. Sie haben jederzeit das Recht die Löschung dieser Mail + einer entsprechenden Folgekorrespondenz zu verlangen.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.